Nach der Vertragsunterzeichnung mit dem Österreichischen Tauchsportverband - TSVÖ sind wir von Tauchverband s.u.b. stolz,

als einziger professioneller Verband auch weiterhin in Österreich eine CMAS Brevetierungen anbieten zu können. Somit kann s.u.b., wie seit Jahren und ohne Unterbrechung Schüler nach den CMAS Richtlinien ausbilden und zertifizieren. Zusätzlich stellt der neue Vertrag sicher, dass auch Tauchlehrer-Prüfungen sowie Cross-Over-Prüfungen unabhängig von einer Ausbildung zum staatlich geprüften Tauchlehrer von s.u.b. in Österreich angeboten werden können.

Dieser Vertrag löst damit einen seit 2009 fortwährenden Übergang ab, der es s.u.b. erlaubte, Ausbildungen in Österreich durchzuführen und zu brevetieren obwohl dies laut den CMAS Standards ausländischen Tauchverbänden prinzipiell in einem Land mit anderem CMAS-Partner nicht gestattet ist.

Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages wurde nun jedoch eine dauerhafte Lösung gefunden, die es den beiden Vertragspartnern TSVÖ und s.u.b. möglich macht, die Marke CMAS Austria zu stärken und in Österreich voran zu bringen.

Für Interessenten von Cross-Over-Prüfungen von anderen Tauchsportverbänden wie zum Beispiel von PADI, SSI, SDI/TDI usw. stehen in nächster Zeit Termine fest und werden auf der s.u.b. Homepage sowie Facebook veröffentlicht.