Nach der erfolgreich absolvierten Prüfung ist der International Diving Assistant Instructor berechtigt, folgende Brevets abzunehmen:

  • Schnorchelbrevets
  • Schnuppertauchen
  • Grundtauchschein

Der International Diving Assistant Instructor ist außerdem berechtigt an Ausbildungen aller S.U.B.-Leistungsstufen und Spezialkurse teilzunehmen und dem Tauchlehrer dabei zu assistieren.

Die Ausbildung zum International Diving Assistant Instructor findet auf dafür berechtigten S.U.B. Basis im In- oder Ausland statt.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • CMAS*** oder vergleichbar, gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung
  • Nachweis der Spezialkurse (Nachttauchen, Tauchsicherheit & Rettung, HLW/O2, Orientierung und Gruppenführung)
  • Logbuchnachweis von mind. 80 Tauchgängen (mind. 30 davon im Meer)

Ausbildungsinhalte:

  • Theorie und Praxisausbildung von CMAS* - Kursen
  • Kompressortechnik in Theorie und Praxis
  • Zeitliche Abläufe von Tauchgängen (Organisation, Struktur)
  • Führen von Tauchgängen/Tauchguide
  • Mithilfe bei allen Arten von Kursen der Tauchbasis
  • Zwei Tauchgänge als Gruppenmitglied bei Abnahmetauchgängen zum CMAS ** oder CMAS ***
  • Zwei Tauchgänge als Gruppenführer bei Abnahmetauchgängen zum CMAS ** oder CMAS ***
  • Ein Tauchgang als “Prüfer“ zum CMAS *, wobei die Prüfung abschließend vom Ausbilder bewertet wird.

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung umfasst mind. sechs Monate im In- oder mind. 1 Monat im Ausland, wobei mindestens 40 Tauchgänge durchgeführt werden müssen.

Abschluss:

Nach erfolgreicher theoretischer und praktischer Prüfung erhält der Kursteilnehmer den Status eines International Diving Assistant Instructor von der S.U.B. Geschäftsstelle in Form einer Urkunde, Brevetkarte und den Abnahmestempel.